Unsere Workshops

An den 3 gleich konzipierten Workshop-Abenden gab es Zeit für die Diskussion und Raum für den Austausch von Ideen, Gelegenheit zur Vernetzung und Inspiration.

Ein herzliches Dankeschön an alle Eigentümer, dass wir in den Räumen diese Workshops durchführen konnten.

Donnerstag, 07.11.2019 in Unterlauchringen, Gemeindehalle

Mittwoch, 13.11.2019 in Kadelburg, Dietrich Bonhoeffer Haus

Donnerstag, 05.12.2019 in Waldshut, Haus der Stoll Vita Stiftung

Donnerstag, 06.02.2020 in Waldshut, Haus der Stoll Vita Stiftung 

...was bisher geschah

An drei Abenden fand der erste Workshop statt, wir haben uns immer mit denselben Fragen beschäftigt: 

 

1   Gute Gründe

Was bietet mir meine aktuelle Wohnsituation? Was funktioniert gut in meinem nachbarschaftlichen Umfeld? Warum wohne ich gerne in dem Haus, 

in meiner Strasse, in meinem Viertel? Worauf kann ich mich verlassen?

 

2   Veränderungsbedarf

Was macht mir Sorgen, wenn ich an meine «Wohn-Zukunft» denke?

Was kommt auf mich persönlich zu? 

Was kommt auf meine Familie zu? Was kommt auf meine Nachbarschaft zu?

 

3   Zukunftsvision

Wie will ich morgen wohnen? Was will ich verändern?

Wofür will ich mich - allein oder mit anderen – rechtzeitig engagieren? Womit will ich anfangen? Womit wollen/müssen wir anfangen?

 

Darüber hinaus haben wir uns gefragt, wann wir eine Veränderung anstreben, ob schon im nächsten oder übernächsten Jahr oder erst in zehn Jahren, wohin es uns zieht, eher in die Stadt oder eher aufs Land, und wie gross wir uns eine wie auch immer geartete vernetzte Gruppe vorstellen, eher klein mit wenigen Personen oder eher gross mit sehr vielen Menschen zusammen.


Alle Fragen sollten uns dazu dienen, uns selbst klar zu werden, was wir überhaupt zum Thema «wie wollen wir morgen wohnen» denken, empfinden, erwarten, wissen…

 

Frage 1. in den Workshops «gute Gründe» dient vor allem dem Zweck, zu wissen, was ich auf jeden Fall in meinem Wohnumfeld behalten will, wenn mir etwas besonders gut gefällt, dann muss das mit, egal wohin, egal, was passiert. 

 

Frage 2. dient dem mutigen Blick darauf, wo niemand gerne hinschaut, auf die Schwierigkeiten, auf die unangenehmen Fragen, auf das Unbehagliche. Erst wenn ich bewusst anschaue, was mir nicht so gut gefällt, was mir Sorgen macht, kann ich mich diesen Themen konstruktiv widmen.

 

Frage 3. soll uns auf den Weg begleiten, die Dinge zur Hand zu nehmen, die wichtig werden. Ich kann mir überlegen, welche ersten Schritte  ich gehen will und, wenn ich das noch nicht kann, was ich dazu brauche. So komme ich in die Konstruktivität und in die Selbstwirksamkeit.

...wie geht es weiter

Im zweiten Workshop haben wir verschiedene Schwerpunkte.

 

1)   GEMEINSCHAFT, der meistgenannte Begriff aus Workshop 1

 

Allein und in Gruppen widmen wir uns diesem wichtigen Begriff und werden uns klar darüber, was ich damit meine und was damit generell gemeint sein kann.

 

2)   IDEEN und PROJEKTE 

Einige Teilnehmende der Workshops sind bereit, konkret an Vorplanung und Planung von Projektideen zu arbeiten oder sich in konkreten Projekten zu engagieren. Wir bereiten entsprechende Tische für die Arbeitsgruppen vor:  

 

  • Wohngemeinschaft auf dem Land
  • Mehrgenerationenhaus mit kleinerer Gruppe, neu bauen
  • Mehrgenerationenhaus mit grösserer Gruppe – bestehendes Gebäude umnutzen «Spital 2030»
  • Nachbarschaft vernetzen: sich in der bestehenden Nachbarschaft besser organisieren, Gemeinsamkeiten finden, Neues planen, Potentiale heben.
  • Joker: noch nicht genanntes Wohnthema


Ausserdem wollen wir unsere Vernetzung voranbringen, alle, die Lust haben, sich in die Initiative Wohnwerkstatt einzubringen und die anderen Gruppenmitglieder kennen zu lernen sollen die Möglichkeit haben, sich in monatlich Treffen oder gemeinsamen Aktionen zu begegnen. Diese noch zu planenden Jour fixe in 2020 ermöglichen neuen Interessierten, sich einzubringen und erweitern die Möglichkeiten und Fähigkeiten der Initiative. 

 

Die Gruppe wird grösser und es können Untergruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten entstehen. 

...hier gibt's NEWS

Auf unserer Pinnwand gibt es Termine, Neuigkeiten, Veranstaltungen, Referenzobjekte etc... rund um unsere Interessensgemeinschaft